Das Hospiz für Hamburgs Süden

Jede Zeit des Lebens ist kostbar, auch und ganz besonders die letzten Tage. Unsere Gäste möchten diese Zeit in Würde und auf ihre ganz eigene Art erleben. Deshalb betreuen wir sie sehr individuell: Wir bieten Geborgenheit und Nähe, aber auch Stille und Distanz. Manche Gäste suchen im Garten und im Gemeinschaftsraum Kontakt. Andere ziehen sich in ihre eigenen vier Wände zurück, um allein zu sein. Professionelle Pflegekräfte sowie engagierte Ehrenamtliche kümmern sich täglich um das Wohlergehen der Gäste und ihrer Angehörigen. Alter, Herkunft oder Religion spielen dabei keine Rolle – der Mensch allein zählt.

Kein Job wie jeder andere...

… kein Job ist wertvoller und macht glücklicher!

Wir suchen für unser Team eine Pflegefachkraft (m/w/d) bis zu 35 Std./Woche. Unbefristet & so schnell wie möglich!

Hier finden Sie die komplette Stellenanzeige. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


„Helfen Sie mit und unterstützen auch Sie das Hospiz für Hamburgs Süden“

Bettina Tietjen
(Schirmherrin des Freundeskreis zur Unterstützung des Harburger Hospizes)

Foto: Oliver Reetz

Freundeskreis „Hospiz für Hamburgs Süden“

Schirmherrin Bettina Tietjen und das Hospiz-Kuratorium haben im Frühjahr 2014 den Freundeskreis zur Unterstützung des Harburger Hospizes ins Leben gerufen. Seitdem suchen wir regelmäßig neue Freunde und Partner. „Wie überall im Leben gilt auch hier: ohne Freunde geht es nicht“, sagt Bettina Tietjen. „Das Schöne ist, dass man schon ab zehn Euro im Monat dabei sein kann. Unterstützen auch Sie das Hospiz für Hamburgs Süden und werden Sie Mitglied im Freundeskreis!“.


Meldungen

Die erste Spende des Jahres

Joachim Roder ist der erste Unterstützer des DRK-Hospizes in Langenbek im Jahr 2021. Dank einer Weihnachts-Tombola, an der sich der selbstständige Versicherungsmakler aus Harburg beteiligte, konnte das Haus am Blättnerring jetzt eine größere Spende von ihm erhalten.

Weiterlesen …

Das Leben steht im Mittelpunkt

Für gewöhnlich sei sie „nah am Wasser gebaut“, sagt Jana. Wohl auch deshalb waren ihre Eltern und ihre Freunde zuerst ziemlich erstaunt, als sich die 16-Jährige nach der Schule für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Hospiz für Hamburgs Süden entschied. Doch von Tränen keine Spur: „Ich hätte nicht gedacht, dass hier so viel gelacht wird“, erzählt die Jugendliche aus Seevetal-Fleestedt, die seit Mitte August das Team im DRK-Hospiz unterstützt.

 

Weiterlesen …

Als „Team Hochzeitsreise“ unterwegs durch Deutschland

Rund 4.000 Kilometer in acht Tagen haben Katrin und Axel Haupt in ihrem Jeep Grand Cherokee, Baujahr 1998 und von der Familie liebevoll „Hermann“ genannt, bei einer Charity-Tour durch Deutschland zurückgelegt. Das Ehepaar aus Seevetal wollte zum 30. Hochzeitstag etwas Besonderes unternehmen – und dabei Gutes tun: Während ihres Tour-Abenteuers warben sie um Spenden für das Hospiz für Hamburgs Süden und das Harburg-Huus für Obdachlose des DRK.

Weiterlesen …


Partner und Unterstützer

Evangelisch Lutherischer Kirchenkreis

Navigation überspringen