Meldungen Details

Sommerfest und Tag der Offenen Tür im Hospiz

Hospiz lädt ein zur „Reise ans Meer“

Foto: Freuen sich mit dem gesamten Team auf das Sommerfest im DRK-Hospiz für Hamburgs Süden am 24. August (v.r.): Aromatherapeutin Ann-Kristin Schubert, Hospizleiterin Britta True und Pflegedienstleiter Björn Rahn.

„Wir holen uns das Meer vor die Tür und entführen unsere Gäste zu einer kleinen Sommerfrische“, sagt Hospizleiterin Britta True. Sie, ihr Team und die vielen ehrenamtlichen Unterstützer freuen sich schon sehr auf das Sommerfest, an dem sich Haus und Garten im Blättnerring in Langenbek mit zahlreichen Besuchern füllt und Gäste, Angehörige, Nachbarn, alte und neue Freunde sich treffen und miteinander ins Gespräch kommen. Die Idee zu dem maritimen Motto entstand bei einem Teamausflug an die Ostsee, verrät die Hospizleiterin: „Die Weite des Horizonts, die Ruhe und der Wellenschlag am Meer, die frische Brise, die leckeren Gerichte vom fangfrischen Fisch, das Geschrei der Möwen, der gemütliche Strandkorb, all das macht einen erholsamen Tag am Meer aus. Es macht das Herz weit und stimmt die Seele froh. Dieses schöne Gefühl möchten wir mit den Gästen unseres Sommerfestes teilen.“
Moderatorin und Hospiz-Schirmherrin Bettina Tietjen wird am 24. August ebenso dabei sein wie der Harburger Polizeichor „Die blauen Jungs“ und die Musikerin Gloria Thom. Es werden kulinarische Genüsse vom Grill, aus dem Holzbackofen und vom Kuchenbüffet angeboten. Eröffnet wird das Fest um 11 Uhr mit Gesang und Tanz von Kindern und Team der DRK-Kita Janusz-Korczak-Haus.
Zum ersten Mal hat das Sommerfest sogar einen eigenen Duft: Ann-Kristin Schubert, Aromatherapeutin im Hospiz, hat ihn eigens für diesen Anlass aus mehreren ätherischen Ölen kreiert – eine „herzöffnende“ Mischung aus türkischer Rose, Basilikum, Grapefruit und Palmarosa. Dieses und andere naturreine Aromaöle werden beim Sommerfest zugunsten der Hospizarbeit zum Kauf angeboten, ebenso wie zum Beispiel genähte Taschen, Geschirrtücher und Stoffherzen, Papier- und Holzkunst.
Natürlich stellt das Hospiz-Team auch sich und seine Arbeit vor und ist für Fragen offen. Neben Vorträgen gehören Andachten mit Musik, Lieder aus aller Welt zum Mitsingen, Fußmassagen und Aroma-Erlebnisse zum Programm.
Das Hospiz für Hamburgs Süden bietet Platz für zwölf Gäste in der letzten Lebensphase. Der Aufenthalt ist für die Gäste kostenlos.

Zurück

Navigation überspringen