Meldungen Details

Apothekenkunden helfen Hospiz für Hamburgs Süden

Spendendosen in Wilhelmsburger Luna Apotheke aufgestellt

Foto: Hospizleiterin Britta True (re.) und Apothekerin Sabine Geissler von der Luna Apotheke in Wilhelmsburg bei der Übergabe der gefüllten Spendendose.

„Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Luna Apotheke für die Unterstützung und natürlich bei der Kundschaft, die so bereitwillig gespendet hat“, sagte Hospizleiterin Britta True, die die gefüllte Spendendose persönlich in der Apotheke abholte und gegen ein leeres Behältnis eintauschte. „Um Menschen in ihrer letzten Lebensphase möglichst viele Wünsche erfüllen zu können, ist unser Hospiz auf Spenden angewiesen.“ Das DRK-Hospiz für Hamburgs Süden bietet Platz für zwölf schwerstkranke Gäste. Für sie ist der Aufenthalt dort kostenlos. Einen Teil der Kosten muss das Hospiz selbst aufbringen.
„Wir unterstützen das Hospiz für Hamburgs Süden sehr gerne und werden auch weiterhin für diese wichtige Einrichtung sammeln“, versicherte Apothekerin Sabine Geissler. Über eine ehrenamtliche Unterstützerin des DRK-Hospizes war sie auf das Haus in Langenbek aufmerksam geworden. „In den letzten Lebenstagen sollte jeder Mensch so gut wie möglich versorgt sein. Deshalb ist es großartig, dass es das Hospiz für Hamburgs Süden gibt.“

DRK-Spendenkonto:
„Hospiz für Hamburgs Süden“
IBAN: DE 57 200 505 501 262 208 208
BIC: HASPDEHHXXX

Zurück

Navigation überspringen